Mit dem Einsatzstichwort TH-VU LKW eingeklemmte Person, wurde die Freiwillige Feuerwehr Forst und Bruchsal am Mittwochabend gegen 20.40 Uhr auf die BAB5 in Fahrtrichtung Norden alarmiert.

Der Fahrer eines Sattelzuges befuhr die Autobahn BAB5 in nördlicher Fahrtrichtung. Zwischen dem Rasthof Bruchsal und der Anschlussstelle Kronau verlor der Fahrer, vermutlich aufgrund eines medizinischen Notfalls, die Kontrolle über sein Fahrzeug. In der Folge kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und touchierte die Leitplanken, ehe er auf dem Seitenstreifen zum Stillstand kam.

Der Rettungsdienst und der Notarzt wurden zur Einsatzstelle entsandt und kümmerten sich um die medizinische Versorgung des LKW-Fahrers. Zur Rettung des Patienten aus dem LKW-Führerhaus wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr nachgefordert.

Beim Eintreffen der Feuerwehren aus Forst und Bruchsal konnte der LKW-Fahrer, nach Absprache mit dem Notarzt, mit Manpower rasch aus dem Führerhaus befreit werden. Er kam mit dem Rettungswagen in eine Klinik. Der Sattelzug musste von einem Bergungsunternehmen abgeschleppt werden. Der Tank des LKW wurde durch den Aufprall auf die Leitplanke, glücklicherweise nicht beschädigt.

Die Freiwillige Feuerwehr Forst war mit einem Löschfahrzeug unter der Leitung des Kommandanten Mario Heinzmann im Einsatz.

 

Bericht: Fabian Geier Bilder: [fge]

 

Fahrzeuge:

 

Bilder: